Das Leben nach dem Tod

Was passiert den meisten Menschenseelen nach dem Tod

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir „die meisten“ Leute definieren. Für unsere Zwecke sind „die meisten“ Leute diejenigen, die ein ziemlich gutes Leben führen. Sie kümmern sich um ihre Familie und Freunde und sind weder übermäßig religiös noch übermäßig materialistisch. Sie können in der Tat zu einer religiösen Gruppe „gehören“ und regelmäßig oder unregelmäßig daran teilnehmen. Vielleicht sind sie sogar atheistisch und wir gehen sicherlich nicht davon aus, dass sie Christen wären.

Vor allem nehmen wir an, dass sie noch nie von der Göttlichen Liebe gehört haben. Doch hier wird es schwierig. Wir wissen, dass Gott das Streben der Seele hört, nicht die Worte, die unser Verstand konstruiert. So ist es möglich, dass jemand, der noch nie von der Göttlichen Liebe gehört hat, tatsächlich ein großes Maß an Göttlicher Liebe empfangen hat. Eine solche Person war Mutter Teresa. Offensichtlich gehört Mutter Teresa nicht zu den „meisten“ Menschen. Aber dennoch versuchen wir, die Frage zu beantworten – „Was passiert mit den meisten Menschen?“

In den folgenden Botschaften wird erklärt, dass die meisten langsam wieder zum vollkommenen natürlichen Menschen zurückkehren werden - dem gleichen Zustand, in dem Adam und Eva erschaffen wurden. Sie werden in der sechsten Sphäre leben, einem Himmel des totalen Glücks. Obwohl die Göttlichen Himmel sind Sphären des größeren Glücks, wird niemand das vermissen, was er nicht erlebt hat, obwohl es heißt, dass man sich etwas bewusst wird, das nicht das seine ist. Aber es ist bedauerlich, dass die meisten niemals die spirituellen Höhen erreichen werden, zu denen sie fähig sind.

„Nun, wie dir gesagt wurde, wird die große Mehrheit der Menschen und spirituellen Wesen niemals Bewohner des Göttlichen Himmels werden, aber das ist kein Grund, warum man sie nicht auf die Art und Weise lehren sollte, die dazu neigt, sie von ihren Sünden zu reinigen, was die natürliche Liebe betrifft. Diejenigen, die nicht zu Engeln werden wollen, müssen gereinigte Menschen werden, und alles und jedes, was ihnen helfen wird, Letztere zu werden, wird vom Vater gebilligt und ist das Objekt Seiner Gunst.“ Helen Padgett vom 9. Januar 1918.

Author Titel der Botschaft Datum der Botschaft
AG Riddle Riddle versucht einem niedrigeren spirituellen Wesen zu helfen, den Fortschritt zu verstehen 6 April 1915
William Richards Richards beschreibt sein Leben in der spirituellen Welt 24 Juni 1915
Jakobus Jakobus erklärt, was die Lehre Jesu von allen anderen Religionen unterscheidet 25 September 1915
John B Comeys Die Erfahrung der spirituellen Wesen beim Eintritt in die spirituelle Welt und ihr Fortschritt 22 Dezember 1915
Paulus Paulus erklärt die wahre Auferstehung 16 Januar 1916
Lukas Die Entwicklung der Seele in ihrer natürlichen Liebe - Teil 1 3 Februar 1916
Lukas Die Entwicklung der Seele in ihrer natürlichen Liebe - Teil 2 16 Februar 1916
Joseph Salyards Der Sinn des Erdenlebens, durch den der Mensch zum vollkommenen Menschen werden kann - aber nicht zum göttlichen 15 März 1916
Hay Hay, ein Anwaltsbruder fragt sich, ob die heutige Kirche den Menschen hilft, sich auf ein richtiges Leben in der spirituellen Welt vorzubereiten 19 März 1916
Johannes Johannes erklärt, was passiert, wenn ein Mensch stirbt 29 Mai 1916
Jesus Was der Mensch tun muss um seine natürliche Liebe zu läutern 11 Juni 1916
Jesus Jesus beschreibt, wie der Mensch aus eigener Kraft seine Vollkommenheit wiedererlangt 17 Juni 1916
Johannes Was ist das Schicksal des Sterblichen, der die Neue Geburt nicht erlebt hat 23 September 1916
Jesus Die Liebe des Vaters ist der Schlüssel zum Reich Gottes 28 September 1916
Johannes Johannes: Fortsetzung der vorhergehenden Botschaft 30 September 1916
Paulus Paulus: Was ist der wirkliche Körper, der zum Zeitpunkt des physischen Todes auferweckt wird? 4 Oktober 1916
Paulus Paulus: Fortsetzung der vorhergehenden Botschaft 5 Oktober 1916
Jesus Jesus erläutert, warum niemand auf ewig verdammt werden kann 29 Oktober 1916
Lukas Kein Mensch kann ein vollkommener Menschen sein, wenn seine geistigen Überzeugungen nicht mit der Wahrheit übereinstimmen 4 Januar 1917
Samual Shannon Samuel P. Shannon: Ein selbstherrliches spirituelles Wesen aus der zweiten Sphäre gibt seinen Rat 8 Januar 1917
Jakobus Wie der Mensch wieder zum vollkommenen Menschen werden kann, wie die ersten Eltern vor ihrem Fall 8 März 1917
Jesus Jesus erklärt den Unterschied zwischen dem Reich Gottes, dem Paradies und dem Himmel auf Erden 5 Mai 1917
Helen Padgett Helen kommentiert die Predigt von Billy Sunday 9 Januar 1918
Abraham Lincoln Wie der Mensch mit den Gesetzen, die ihn als erschaffenen Menschen regieren, in Einklang kommen kann, ohne die Göttliche Liebe zu erlangen 13 März 1919
Jesus Jesus erklärt den Unterschied zwischen Gottes Geist und dem Heiligen Geist 10 Mai 1920
Kate Sprague Auf Erden hat sie für die Entwicklung des Verstandes gelebt, jetzt erkennt sie die Bedeutung der Liebe
W Alle Dogmen und Glaubensbekenntnisse der Welt können den Seelen der Menschen nicht die Liebe des Vaters schenken

Ist das für immer?

Uns wird gesagt, dass die Möglichkeit, über den vollkommenen natürlichen Menschen hinauszukommen, d.h. ein Engel zu werden, irgendwann entzogen wird, aber erst, nachdem jede Seele diese Möglichkeit der Wahl hatte.

Author Titel der Botschaft Datum der Botschaft
Jesus Was die Göttliche Liebe bewirkt 3 März 1915
Ann Rollins Die Notwendigkeit die Göttliche Liebe zu erlangen 1 Juni 1916
Ann Rollins Das Königreich Jesu wird all denen verschlossen, die die Göttliche Liebe des Vaters nicht empfangen haben 15 Januar 1915
Johannes Johannes ist der Schutzengel von Herrn Padgett und wird ihn überall hin begleiten 15 März 1917
Jesus Jesus: Ebbe und Flut der Göttlichen Liebe 1 Oktober 1989
Jesus Bearbeitung von Band II 11 August 1991
Judas Die Schließung der Göttlichen Himmel 3 September 2001