Medialität

Die Medien in der Gemeinschaft der Göttlichen Liebe

Quelle: Geoff Cutler new-birth.net

Diese Seite beschreibt, wie unsere Medien ausgebildet werden und wie sie ihr Leben leben, um die Gabe die ihnen innewohnt, zu maximieren.

In der Welt der Medien gibt es mindestens zwei verschiedene Kategorien. Die eine wird “evidential” genannt und ich schlage vor, unseren Stil “spirituell” zu nennen, um uns zu unterscheiden. Denn was wir tun, ist sehr unterschiedlich und unsere gesamte Herangehensweise ist sehr verschieden.

Beweisführende Medien (evidential mediums) sind die Mehrheit der Medien. Diese Individuen haben eine gewisse Begabung, spirituelle Wesen zu erkennen. Oft nehmen sie an einem Trainingsprogramm teil, wie es zum Beispiel von den spiritistischen Kirchen angeboten wird. Ihnen werden Gelegenheiten geboten, in der Gemeinde und ihren Besuchern zu praktizieren, indem sie anbieten, “Lesungen” zu halten, oft auf der Bühne in dieser Kirche. Ihr Dienst ist wertvoll, denn sie versuchen zu beweisen, dass das Leben (im Jenseits) weitergeht, indem sie offen für jedes spirituelle Wesen sind, das die Zuhörer begleitet hat oder von einem Zuhörer eingeladen wurde. Sie (die spirituellen Begleiter) werden dann fortfahren, einem Mitglied des Publikums Dinge über sie zu erzählen, die das Medium offensichtlich nicht wissen konnte, und manchmal Dinge, die offen gesagt niemand außer dem Individuum wusste. Auf diese Weise werden die Menschen zuversichtlich, dass das Leben nach dem Tod weitergeht und können auch getröstet werden, dass es ihren Angehörigen und Freunden gut geht.

Das Niveau, das diese Medien erreichen, variiert natürlich, aber einige, wie der verstorbene Leslie Flint, waren absolut erstaunlich. Er hatte zusätzliche Gaben, indem er in der Lage war, spirituelle Wesen dazu zu bringen, sich physisch zu materialisieren, bis zu einem gewissen Grad sichtbar zu sein und mit ihrer eigenen Stimme zu sprechen. Dies wird als “Medialität der Direkten Stimme” bezeichnet und ist extrem selten. Nur wenige dieser beweisführenden Medien werden auf den Unterhaltungsebenen bekannt und man sollte nicht davon ausgehen, dass diese besonders bekannten Personen die begabtesten auf diesem Gebiet sind.

Während beweisführende Medien versuchen, genau zu sein, wenn sie nicht genau sind, verliert niemand darüber seinen Schlaf. Ich hatte einen, der versuchte, von meiner Schwester zu kommunizieren, und er wollte mir einfach nicht (so sagte er später) sagen, was passiert ist. Meine Schwester beging Selbstmord mit einer Waffe und ich erwartete, dass er, wenn er etwas taugte, mir genau das sagen würde. Sehr wenige Frauen benutzen eine Waffe zum Selbstmord und ich wäre beeindruckt gewesen, wenn er das gesagt hätte. Mir das später zu sagen, als ich ihn unter vier Augen befragte, beeindruckte mich nicht. Vielleicht hat er seiner Gabe nicht getraut, aber im Allgemeinen würde man einfach sagen, dass er nicht sehr gut war.

Ich habe mich entschlossen, das, was unsere Medien der Göttlichen Liebe tun, als “spirituelle Medialität” zu bezeichnen, da es sich in jeder Hinsicht von der “beweisführenden” Medialität unterscheidet. Wir suchen nach genauen spirituellen Lehren, die es uns ermöglichen, unseren spirituellen Fortschritt zu beschleunigen und die Barrieren zu überwinden, die das Leben an uns heranträgt.

Zunächst einmal können wir keinen zweitägigen Workshop durchführen und ein spirituelles Medium aus jemandem machen, der noch nie gechannelt hat. Wir sind vielleicht in der Lage, einem beweisführenden Medium den Unterschied beizubringen, aber sie haben immer noch eine Menge an persönlicher Seelenentwicklung zu tun, bevor sie einen gewissen Standard erreichen werden. Das Problem ist, dass beweisführende Medien die Fähigkeiten ihres Verstandes nutzen, um eine Verbindung mit dem Verstand eines spirituellen Wesens herzustellen. Aber wir haben uns entschieden, überwiegend mit spirituellen Wesen zu kommunizieren, die diesen Verstand nicht mehr haben und die jetzt ausschließlich ihre Seelenfähigkeiten benutzen. Wenn das spirituelle Medium nicht eine gewisse Seelenentwicklung hat, kann dies nicht erreicht werden. Denn der Rapport (die Verbindung) ist Seele zu Seele. 1

Technisch gesehen ist es etwas komplizierter, denn das menschliche Medium muss immer noch seinen Verstand benutzen, um die Welt zu erreichen, also muss das, was es in seiner Seele empfängt, durch den Verstand geleitet werden, um die Außenwelt zu erreichen. Aber der himmlische Engel hat die Fähigkeit, eine viel tiefere Verbindung und Kommunikation von Seele zu Seele herzustellen. Etwas, was sie mit einem beweisführenden Medium nicht tun können.

Nun gäbe es einige in unserer Gemeinschaft der Göttlichen Liebe, die sehr glücklich gewesen wären, spirituelle Wesen zu channeln, die immer noch ihren Verstand benutzen. Aber wir haben auf die harte Tour gelernt, dass dies seine Schwierigkeiten hat. Das Problem ist, dass die Fähigkeit, eine tiefe Beziehung zu entwickeln, von den Energieniveaus der spirituellen Wesen beeinflusst wird, mit denen man in Verbindung steht. Wenn man also niedere spirituelle Wesen wie z.B. die meisten kürzlich verstorbenen Menschen auswählt, um mit ihnen zu kommunizieren - wie es viele beweisführende Medien tun- dann verliert man einfach die Fähigkeit, mit den allerhöchsten spirituellen Wesen in Kontakt zu treten. Sogar relativ hohe spirituelle Wesen, die noch ihren Verstand benutzen, haben eine ganz andere Energiesignatur als diejenigen, die reine Seelen sind.

Was ist es also, das ein spirituelles Wesen dazu bringt, seinen Verstand zu lösen (verlieren) und seine Seelenfähigkeiten zu entwickeln? Das ist an sich schon ein großes Thema. Wir haben erfahren, dass die wenigen Sätze die im Neuen Testament der Bibel noch erhalten sind, wo Jesus lehrt, tatsächlich entscheidend sind, wenn wir unser volles spirituelles Potential erreichen wollen. Hier spricht er über die Notwendigkeit, im Geiste wiedergeboren zu werden, um “Gott zu sehen.” Wir erfuhren dies über ein Medium namens James Padgett, der der allererste Mensch war, der von Jesus in der Methode unterrichtet wurde, die nötig war, um seine Seelenkapazität so zu steigern, dass Jesus selbst fortgeschrittene Wahrheit medial übermitteln konnte. James Padgett hätte wahrscheinlich nicht geglaubt, dass er mit Jesus sprach, außer dass er anfing, mit seiner verstorbenen Frau zu sprechen, und sowohl sie als auch seine Großmutter behaupteten absolut, dass es Jesus war. Und er hatte genug Erfahrung im Gespräch mit seiner Frau, dass er bereits ihre energetische Signatur kannte, ebenso wie die der Großmutter. Also begann er zu akzeptieren, dass es so sein könnte.

Offenbar bedeutet die ausschließliche Verwendung des Verstandes, wie es beweisführende Medien tun, dass fortgeschrittene spirituelle Wahrheiten, die dem Verstand nicht bekannt sind, nicht in großem Maße übermittelt werden können. Leider wurden die mehreren tausend Mitteilungen, die er von 1914 bis 1923 erhielt, erst im Jahr 1941 als erster Band veröffentlicht, und der letzte von vier Bänden erblickte erst 1972 das Licht der Welt. Zu allem Überfluss entschieden christliche Pastoren, die einige dieser Werke lasen, dass sie nicht mit dem orthodoxen Christentum übereinstimmen, das neben vielen anderen Dingen lehrt, dass Jesus Gott ist und dass sein Blut diejenigen, die an ihn glauben, von den Folgen ihrer Sünden rettet. Aber in der Reihe der Offenbarungen sagte Jesus, dass das überhaupt nicht wahr sei. Sondern dass wir von neuem geboren werden müssen. Weiter legte er einen physischen Test fest, den jeder von uns prüfen kann, um zu sehen, ob es so ist, wie er behauptet, dass, wenn man Gott direkt in Liebe anbetet, Er mit einer bestimmten Energie antwortet. Es war also wirklich größtenteils erst mit dem Erscheinen des Internets, dass unsere Bewegung begonnen hat zu wachsen. Sie ist immer noch sehr klein. Vielleicht bestenfalls 1.000 Menschen. Obwohl ich 450 Follower auf Quora habe, gehe ich nicht davon aus, dass sie genug Interesse entwickelt haben, um gezählt zu werden. Aber eine Handvoll Quora-Anhänger sind zu ernsthaften Anhängern dieser Lehren geworden.

Jesus war auch bemüht, deutlich zu machen, dass dies jedem Menschen zur Verfügung steht und dass das Christentum keinen besonderen Anspruch auf diese Vorgehensweise hat. Dies wurde uns immer wieder bewiesen, als Konfuzius, Yogananda, Mahatma Gandhi und viele andere, die keinen christlichen Hintergrund haben, hervortraten und sich als “eins” mit Gott in seinen höchsten Himmeln identifizierten. Aber einige haben sich nicht so identifiziert. Buddha ist nicht eins-geworden (mit Gott) und hat kein Interesse an dieser Idee. Wir haben Kontakt mit fortgeschrittenen muslimischen Wesen, aber es ist ehrlich gesagt zu gefährlich für uns persönlich, darüber zu sprechen. James Padgett hat mit mehreren gesprochen und sie sind in den öffentlichen Aufzeichnungen zu finden.

Um es noch einmal zusammenzufassen, wir haben einen Stil der Medialität, der schwer zu erreichen ist, der viel tägliche Gebetspraxis erfordert, um ihn aufrechtzuerhalten, und der die Unterstützung von hochstehenden spirituellen Wesen benötigt, um uns vor niederen spirituellen Wesen zu schützen, die eine Beziehung aufbauen möchten, die wir ihnen verweigern. Deshalb haben alle unsere Medien spirituelle Torhüter (Gatekeepers). Unsere Medien würden typischerweise mindestens eine Stunde am Tag beten, manche sogar zwei Stunden am Tag. In den letzten Jahren wurde den “neuen” Medien vond der spirituellen Welt angekündigt, dass sich ihre Gabe entwickeln wird. Die Geschwindigkeit des Fortschritts variiert, aber typischerweise dauert es ein oder zwei Jahre, um zu reifen, und es kann einige mehr brauchen, um ein sehr hohes Niveau zu erreichen.

Im Gegensatz zur beweisführenden Medialität sind unsere Medien jedes Mal, wenn wir neue Informationen erhalten, darauf bedacht, dass diese so genau wie möglich sind. Wir wissen, dass starke Glaubenssätze das Empfangene beeinträchtigen können. Deshalb nehmen unsere Medien dies sehr ernst. Ich bin selbst kein Medium, aber ich betreibe eine sehr große Webseite und ich nehme meine Verantwortung, die Wahrheit zu hosten, sehr ernst. Wir wissen, dass es eine spirituelle Strafe für das Lehren der Unwahrheit gibt. Es ist nicht so einfach, sich über etwas sicher zu sein. Und auf einer Ebene ist es ratsam zu akzeptieren, dass alles, was wir zu wissen glauben, wahrscheinlich sowieso eine Vereinfachung ist.

Zum Schluss möchte ich direkt die Frage beantworten, woher wir wissen, dass es Jesus oder Konfuzius oder jemand anderes ist? Es gibt sicherlich spirituelle Wesen, die versuchen werden, sich als ein anderes spirituelles Wesen auszugeben. Was das Nachahmen von spirituellen Wesen betrifft, wurde James Padgett mehrmals bewusst getestet. Er erkannte immer den Hochstapler. Er kannte die Energiesignatur der spirituellen Wesen, mit denen er arbeitete und wenn eine Energie nicht mit dem Namen übereinstimmte, wusste er es sofort. Wir haben Aufzeichnungen über diese Versuche, so wie wir die meisten seiner Aufzeichnungen haben.

Aber zu etwas, das ich getan habe. Nun habe ich leider eine sehr begrenzte Fähigkeit, spirituelle Wesen zu spüren. Eines Tages nahm ich an einer spirituellen Gruppe teil, nicht an einer von uns, und ein Gastmedium behauptete, Jesus zu channeln. Ich hörte zu und war mir zu 100% sicher, dass es nicht Jesus war, allein aufgrund meines Wissens über die Art der Dinge, die Jesus sagt und wie er sie sagt. Insbesondere zeigt er eine Ebene der Liebe und Fürsorge, die erstaunlich ist. Dieses spirituelle Wesen tat das nicht. Mit dem Wahrnehmungsniveau, das viele meiner Kollegen haben, würde ich erwarten, dass sie an der Energie im Raum erkannt hätten, dass es nicht Jesus war. Ich habe auch festgestellt, dass, wenn ich ein spirituelles Wesen “erkenne”, sie mir oft eine Umarmung geben, die ich fühlen kann, und das ist ganz sicher nicht passiert. Ich war unbesorgt, machte aber eine mentale Notiz, dass ich mir nicht die Mühe machen würde, ihm noch einmal zuzuhören, wenn er nicht herausgefunden hatte, dass es nicht das Wahre war. Einige Wochen später besuchte ich dieselbe Gruppe und plötzlich kam dieser Typ herein mit der Absicht zu channeln. Es wäre sehr unhöflich für mich gewesen, aufzustehen und zu gehen, also tat ich es nicht. Aber ich verlangte von meinen Geistführern, dass kein spirituelles Wesen sprechen dürfe, das nicht das war, was es zu sein behauptete. Sein “Jesus” kam an diesem Tag nicht.

Allerdings verlassen sich unsere Medien stark auf energetische Signaturen. Aber manchmal erhalten wir eine Botschaft von jemandem, der entweder in unserer Gruppe ist oder unserer Gruppe nahe steht und wir waren bei der Sitzung nicht anwesend. Jetzt können wir nur über den Inhalt dieser Botschaft urteilen. Es ist nicht so schwer zu erkennen, ob es sich um ein spirituelles Wesen aus dem himmlischen Bereich handelt, da der Inhalt von Liebe und dem Fehlen von direkter Kritik geprägt sein wird. Sobald jemand eine Botschaft sendet, die eine andere Person kritisiert, können wir 100%ig sicher sein, dass sie gefälscht ist. Es ist sogar schwer, himmlische Wesen dazu zu bringen, persönliche Ratschläge zu geben. Sie würden es vorziehen, ihre Schützlinge zu unterstützen.

Uns wurde gesagt, dass wir ignorieren sollen, wer behauptet, der spirituelle Autor zu sein und die Botschaft ausschließlich nach dem Inhalt beurteilen sollen, so wie ich es oben beschrieben habe. Man soll sich also nicht von dem spirituellen Wesen beeindrucken lassen, das behauptet, es sei Jesus oder Konfuzius.

Schließlich können wir im Falle eines echten Zweifels die spirituellen Wesen prüfen. Wir können dies tun, indem wir sie bitten, uns zu sagen, wie sie das Göttliche Reich erreicht haben und was an diesem Reich anders ist als in der spirituellen Welt. Ein spirituelles Wesen, das den schwierigen Weg zur vollen Wiedergeburt gegangen ist, indem es seine Seele transformiert und den Eintritt in das ewige Königreich erlangt hat, hat kein Problem, dies zu erklären. Ein anderes spirituelles Wesen weiß nicht, wo es anfangen soll.

Author Titel der Botschaft Datum der Botschaft
Seretta Kem Was bringt die Medialität der Göttlichen Liebe? 29 August 2018
James Padgett Vergleich zwischen der Medialität des Himmels und der der Beweisführung (Evidential Mediumship) 12 August 2019

Ein Kommentar zum Thema Medien

Author Titel der Botschaft Datum der Botschaft
Jesus Über D.L.’s Medialität 17 Februar 1987
Jesus Über verschiedene Medien 10 Juni 1992
Jesus Dr. Samuels’ Channelings 1 August 1999
Jesus Dr. Samuels’ Channelings und die Bedeutung der eigenen Fähigkeit des Lesers, den Gebrauch seiner oder ihrer eigenen Seelenwahrnehmung dieser Wahrheiten anzuwenden 25 Dezember 1999
Jesus Jesus kommentiert mediale Erfahrungen 11 April 2018

Die Kontroverse über zeitgenössische Botschaften, die von heutigen Medien gegeben werden

von Al Fike - divine-love-sanctuary.ca

Eines der strittigeren Themen, mit denen unsere Bewegung konfrontiert ist, ist die Kontroverse über die zeitgenössischen Botschaften, die von den heutigen Medien gegeben werden. Ich weiß, dass ich über dieses Thema schon an anderen Stellen in diesem Forum geschrieben habe, aber dieser Aufsatz wurde im letzten November geschrieben und ich möchte ihn jetzt mit euch teilen, da ich denke, dass er in einer tieferen Weise meine Gedanken zu diesem Thema enthält. Ich weiß, dass er lang ist, vielleicht zu lang für den ungeduldigen Leser, aber ich glaube, dass er einigen helfen wird, einen weiteren Einblick in dieses Thema zu bekommen, das für diejenigen von uns, die in der Bewegung der Göttlichen Liebe engagiert sind, sehr aktuell ist.

Hier ist es also:

Ein Teil unserer Reise auf diesem Göttlichen Pfad beinhaltet die Anerkennung und Einbeziehung der Kommunikation von der anderen Seite des Lebens. Unser Leben ist vielschichtig und komplex. Auf unserer spirituellen Reise streben wir danach, diese Komplexität zu enträtseln, um unser Verständnis für unseren letztendlichen Daseinszweck zu fördern und Wege zu finden, unser Leben zu verbessern. Um dies zu erleichtern, verlassen wir uns auf das Wissen und die Weisheit, die aus Büchern und unserem Gebetsleben und dem daraus resultierenden Einströmen von Gottes göttlicher Liebe kommt, und wir durchlaufen den Prozess von Ausprobieren und Irrtum, der aus der Anwendung der Liebe in unserem Leben und den Lehren, die uns vom spirituellen Wesen übermittelt werden, resultiert. Der Fortschritt unserer Seelen wird durch unsere Gedanken und unsere Entscheidungen beeinflusst, wenn wir das Wissen, das uns auf diese Weise vermittelt wird, bewerten. Unser Fortschritt kann schnell oder langsam sein, abhängig davon, was wir als Wahrheit akzeptieren und wie wir diese Wahrheiten in unserem täglichen Leben anwenden. Wir bestimmen unseren eigenen Weg, während wir die Wahrheit auf die Art und Weise suchen, die wir als gültig und hilfreich akzeptieren. Es gibt keine vorgeschriebene Methode außer dem Gebet und dem Verlangen nach der Liebe und wir werden ermutigt, unseren individuellen Weg durch die persönliche Verbindung mit der göttlichen Quelle zu finden.

Unser individueller spiritueller Weg mag einzigartig sein, doch wir erhalten auch Geschenke an Wissen und Wahrheit von unseren Führern und Lehrern. Sie können sich sehr bemühen, uns zu unterstützen und zu lehren, während wir unsere Reise zu Gott machen. Ihre Unterstützung wird von vielen dankbar begrüßt und geschätzt, da diese komplexen spirituellen Herausforderungen manchmal überwältigend und verwirrend werden können. Es gibt so viele Anziehungskräfte und Einflüsse in unserer Welt, die uns von unseren spirituellen Bestrebungen abbringen und ablenken, und die Engel sind immer bereit, uns wieder auf den richtigen Kurs zu lenken und uns an jene wichtigen Prioritäten zu erinnern, die uns spirituelle Erleuchtung und Ausgeglichenheit bringen werden. Unsere spirituelle Reise ist in vielerlei Hinsicht keine singuläre Reise, sondern eine, die von einer Fülle von Engeln begleitet wird, die jeden Moment über uns wachen. Sie kümmern sich um uns, weil sie den Wert und die Schönheit unserer Seelen erkennen und ihre Liebe und Anerkennung für uns weitaus größer ist, als wie wir uns selbst sehen. Sie wurden von Gott gesandt, um über uns zu wachen, und das tun sie freudig. Und mit dieser Fürsorge und Anerkennung kommt ein Geschenk der Kommunikation und Verbindung, das für die untrainierte oder unentwickelte Seele sehr subtil sein kann, oder es kann dynamisch und spürbar sein für die Begabten, die bereit und offen für diese Kommunikationen sind.

Einige von uns sind mit der Fähigkeit begabt, unseren Engelsfreunden zu erlauben, durch uns in Form von Trance-Medialität zu sprechen. Ich glaube nicht, dass dies das Ergebnis eines großen spirituellen Fortschritts oder einer göttlichen Ordination (Einweihung) ist. Ich glaube, dass es das Ergebnis von Genetik und Gehirnfunktion ist. Entweder ihr werdet damit geboren oder nicht und natürlich haben viele, die diese Gabe haben, keine Ahnung, dass dieses Potential in ihnen wohnt und in den meisten Fällen ist das auch gut so, denn eine rücksichtslose Entwicklung dieser angeborenen Gaben kann sehr viel Unheil anrichten. Dies ist keine Gabe, die ihr aus Neugier und Spaß entwickeln könnt, ohne die Konsequenzen ernst zu nehmen, die sich daraus ergeben können, wenn ihr zufällig ein Medium werdet. Eine gute Grundlage im Verständnis der Gesetze der Kommunikation und des Rapports sind ein Muss und ich glaube, dass eine gute spirituelle Grundlage eine Voraussetzung für die meisten ist, die es nutzen wollen, um anderen zu helfen. Es ist kein Hobby; es ist eine Lebensweise. Ihr werdet dadurch unwiderruflich verändert. Ihr öffnet die Tür, um einen Teil eures Wesens vertrauensvoll an ein anderes Wesen abzugeben, und das kann potenziell zu allen möglichen mentalen und emotionalen Komplikationen führen, wenn es nicht auf eine vorsichtige, respektvolle und informierte Weise geschieht. Diese Erde ist voll von vielen Einflüssen und man sollte besser auf einen Ansturm verschiedenster und sogar bösartiger spiritueller Wesen vorbereitet sein, die versuchen, eine Verbindung herzustellen, wenn es keinen offenkundigen Versuch gibt, diese offene Tür zu kontrollieren und zu schützen.

Auf dem Göttlichen Pfad sind wir mit mächtigen und liebevollen spirituellen Wesen gesegnet, die immer da sind, um uns zu schützen und zu führen. Wir sind kostbare Schützlinge in ihren Augen und werden niemals vernachlässigt oder verlassen, es sei denn, wir lassen uns offenkundig auf Negativität ein. Diese vorsätzliche Handlung wird eine Distanzierung in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Beziehung verursachen. Unsere Gedanken sind mächtige Determinanten für unser Gesamtlicht, unseren spirituellen Zustand und unsere Erfahrungen. Wie wir alle wissen, kann diese Welt die Besten von uns zu Fall bringen und der Kampf, positiv und im Licht zu bleiben, kann eine große Herausforderung sein. Wir sind aufstrebende Engel, die in einer Welt leben, die manchmal eine lebende Hölle sein kann. Wenn ihr die Komplikationen der Medialität hinzufügt, wird dieser Kampf exponentiell schwieriger, da die energetischen Bedingungen, die man erfährt, mächtig und schwer abzuschütteln sind. Es besteht eine größere Tendenz, diese unwillkommenen Energien anzunehmen oder mit euren zu verschmelzen. Eine unerwartete Explosion von Negativität kann so erschütternd sein, dass es Tage dauern kann, sich davon zu erholen. Erhöhte Sensibilität ist das unvermeidliche Ergebnis der offenen Medialität. Es ist der Preis, den man bezahlt und wird ohne Wachsamkeit sicherlich unerwünschte Konsequenzen mit sich bringen. Zum Glück sind wir alle mit Torwächtern gesegnet, die uns vor vielen dieser Einflüsse schützen, aber ein absichtlicher oder unabsichtlicher Kontakt mit negativen Energien kann nicht immer von unseren Helfern abgelenkt werden. Ich achte darauf, täglich um den Mantel des Schutzes vor allen spirituellen Wesen und Einflüssen zu beten, die nicht vom Himmel sind. Dieses einfache Gebet trägt viel dazu bei, dass mich ein Licht umgibt, das Negativität abwehrt und jene spirituellen Wesen, die nicht vom Höchsten sind, auf Distanz hält.

Ich glaube, dass es für uns alle wichtig ist, dieses Gebet zu sprechen und besonders für diejenigen, die mediale Fähigkeiten haben, denn es gibt eine große Anzahl von Einflüssen da draußen, die begabte Seelen haben wollen, die benutzt werden können, um ihre Botschaft an die Sterblichen zu übermitteln. Viele dieser spirituellen Wesen haben sehr gute Absichten und sind von Licht erfüllt. Sie haben jedoch kein festes Verständnis der Göttlichen Liebe, wie es die himmlischen Engel haben. Ich glaube, dass die Herausforderung und Verantwortung, die damit einhergeht, ein Medium auf dem Göttlichen Pfad zu sein, darin besteht, sich dieser Wahl für die höchsten Lehrer bewusst zu sein und diesen Absichten, nur das Höchste durchkommen zu lassen, treu zu bleiben. Dies erfordert Unterscheidungsvermögen und Wachsamkeit. Dies gepaart mit dem Mantel des Schutzes, dem Licht der Liebe Gottes im Inneren und den Torwächterrollen, die unsere Führer (Guides) zur Verfügung stellen, wird die Türen für höhere himmlische Lehrer und keine anderen offen halten.

Es ist meine Überzeugung, dass, wenn man sich als Medium diesen niederen spirituellen Wesen öffnet, die Qualität der Informationen, die von den Himmlischen Engeln gechannelt werden, bis zu einem gewissen Grad beeinträchtigt wird. Dies geschieht auf zwei Arten. In einer Hinsicht, wenn ein Geist durch ein Medium kommt, hinterlässt er eine Art Signatur auf dem spirituellen Körper (Verstand) des Mediums. Diese subtile Markierung kann es für das spirituelle Wesen einfacher machen, in der Zukunft durchzukommen und je öfter dies geschieht, desto einfacher wird es für sie, eine Verbindung herzustellen. Zweitens wird es für das Medium schwieriger, den Unterschied zwischen den natürlichen und den himmlischen Wesen zu erkennen, da die Pforte, wenn ihr so wollt, fließender und ohne feste Grenzen wird. Die Informationen werden zu einem Mischmasch aus natürlichen und göttlichen Einflüssen, und der Verstand des Mediums wird durch diesen Prozess unweigerlich geformt und verändert, so dass es zu Kontaminationen kommt.

Ein Kanal für hohe spirituelle Lehrer zu sein ist ein großer Segen und ein Privileg, das wir als Sterbliche nicht wirklich begreifen können. Mit diesem Geschenk kommt die Notwendigkeit, es zu ehren, indem wir uns nicht willentlich anderen Einflüssen öffnen. Es gibt in der Tat eine große Anzahl von Optionen und Perspektiven, die uns zur Verfügung stehen, da die weltweite Kommunikation für uns offen ist. Es ist so einfach wie ein Klick auf einen Knopf, um viele verschiedene Arten der Meditation, Erklärungen über die Funktionsweise des Universums und Rezepte für spirituelles Wachstum und Erleuchtung zu erkunden. Womit wir unseren Verstand auffüllen, wird unser Denken in dieser Hinsicht bestimmen und als Medium wird man, wenn man die natürlichen Pfadlinien des Denkens verfolgt und diesen Lehren bis zu einem gewissen Grad glaubt, diese spirituellen Wesen anziehen und unweigerlich diese Gedanken vermitteln. Ich schlage hier nicht vor, dass jeder nur Padgett lesen sollte und sonst nichts. Das ist es, was in letzter Zeit der Untergang unserer religiösen Institutionen war. Engstirnigkeit führt zu Stagnation und Starrheit. Aber nachdem man durch diese Optionen und Perspektiven gereist ist und hoffentlich zu dem Schluss gekommen ist, dass die einfachen Wahrheiten, die mit der göttlichen Liebe vermittelt werden, das sind, was ihr wollt, dann kann man sich diesem Weg und dieser Art zu denken und zu sein wirklich verpflichten. Engagement gepaart mit Gebet und Nährung deines Verstandes mit diesen Wahrheiten wird deine Seele für die Liebe öffnen und die Engel an deine Seite ziehen. An diesem Punkt können sich Gaben wie die Medialität auf harmonische Weise öffnen. Wenn ein Individuum versucht, die Öffnung dieser Gaben zu erzwingen, um Anerkennung oder einen Beweis ihres Wertes zu erhalten, dann werden sie, da ihre Motivation nicht aus dem Seelenwachstum kommt, unweigerlich Kommunikationen aus einer niedrigeren Quelle erhalten. Das soll nicht heißen, dass sie nicht auch himmlische Lehren erhalten werden, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die natürlichen Lehren mit ihnen vermischen, ist größer. Eine Seele, die mit der göttlichen Liebe erfüllt ist und mit dem Verständnis und den Gesetzen der Liebe vertraut ist, wird keine Schwierigkeiten haben, die Unterschiede zwischen den höheren und niederen Lehren zu erkennen, noch wird sie verwirrt oder beeinträchtigt sein. Seelisches Unterscheidungsvermögen gepaart mit dem Geist der Wahrheit, der im Inneren wohnt, wird einen Ausdruck des Höchsten sicherstellen.

Die Frage, wie die Gabe der Medialität in unserer Bewegung genutzt werden kann, ist lange diskutiert worden. Es gab viele Spekulationen über die Wahrhaftigkeit und den Wert von Botschaften, die nach der Padgett-Ära übermittelt wurden. Zeitgenössische (Aktuelle) Botschaften, wie wir sie nennen, sind in vielerlei Hinsicht durcheinander geraten, was die vermittelten Informationen und den allgemeinen Ton angeht. Natürlich wird jedes Medium den Inhalt der übermittelten Botschaft beeinflussen und bis zu einem gewissen Grad bestimmen. Es gibt immer einige Spekulationen über den Ursprung dieser Botschaften. Sind sie wirklich von himmlischen Wesen oder von Betrügern? Ist das Medium echt? Trägt diese Botschaft zu unserem Verständnis des Wirkens der göttlichen Liebe und all der Gesetze, die diese Wahrheiten umgeben, bei oder sind sie lediglich eine Umformulierung dessen, was durch James Padgett vermittelt wurde? Ist es wichtig, dass zeitgenössische Medien danach streben, dem Bestand der bereits gegebenen Wahrheiten mehr Wahrheit hinzuzufügen? Das Vertrauen in die Quelle und die Absicht der Botschaft ist eine andauernde Debatte. Andere haben versucht, andere Lehren einzubringen, mit wenig Erfolg. Diese Fragen kann nur der Einzelne beantworten, während er versucht, jedes angebotene Teil des Puzzles der Wahrheit hinzuzufügen oder abzulehnen. Für viele schwingen einige der Botschaften mit und inspirieren, während andere es nicht tun. Die fortwährende Frage ist, ob wir bereit sind, mehr Beiträge aus dem spirituellen Reich durch zeitgenössische Medien zu akzeptieren, oder ob wir die Türen für den Zugang zu höheren Wahrheiten geschlossen haben? Ist Padgett die einzig wahre Quelle für alle Dinge, die die göttliche Liebe betreffen, und alle anderen Quellen sind zu ignorieren oder zumindest mit weniger Gewicht zu versehen? Dies sind strittige Fragen und diese Büchse der Pandora wird nicht gerne geöffnet. Dennoch bleibt diese Frage bestehen, solange Medien bereit sind, Botschaften, die von spirituellen Wesen gegeben werden, in dem Wunsch, die Wahrheit unter uns zu fördern, anzubieten und wir bereit sind, zuzuhören. Es wird immer sehr begabte und engagierte Medien wie Padgett geben und solche, die nach Glaubwürdigkeit streben, indem sie darauf bestehen, dass die Früchte ihrer Gaben glaubwürdig und gleichwertig mit Padgett sind. Wir alle erkennen an, dass Padgett’s Werk bahnbrechend und unbestritten in Bezug auf seine Wahrhaftigkeit und Qualität ist. Die grundlegenden Wahrheiten, die durch Padgett vermittelt werden, sind nachweislich wahr. Die Menge an Wahrheit und Informationen ist phänomenal und es könnte ein Leben lang dauern, sie zu studieren und zu verstehen. Die Frage ist; brauchen wir mehr, um zu studieren? Was fehlt uns und sind diese fehlenden Teile wirklich relevant für das fortlaufende Streben, die Göttliche Liebe zu empfangen und mit ihr zu wachsen? Meine kurze Antwort ist, dass die Padgett Materialien sicherlich genug für jeden sind, der bereit ist, sich dem Göttlichen Pfad zu widmen. Meine lange Antwort ist, dass kein Werk alle Wahrheiten in Gottes Universum umfassen kann. Sie müssen so unendlich sein wie das Universum selbst, aber führt das Streben nach mehr Fakten und Wahrheiten dazu, dass eine Seele näher an der Quelle der Liebe Gottes ist? Sind wir im Bankett der Wahrheit fähig, zu viel zu essen und welchen Teil von uns füttern wir in diesem Bestreben?

Meine eigene Erfahrung mit Medialität war ein langer Weg der Beobachtung und des Verständnisses. Meine erste Erfahrung mit ihr war dramatisch. Ich kam buchstäblich von Angesicht zu Angesicht mit meinem geliebten Konfuzius vor vierzig Jahren durch meine Freundin Barb in ihrem Esszimmer. Als junger Mann von zwanzig Jahren war dies eine verblüffende Begegnung, bei der sich Barbs Gesicht in einen verhutzelten Chinesen verwandelte, komplett mit orientalischen Augen. Sie ging und an ihrer Stelle war eine unverwechselbare Präsenz da. Er erzählte mir von der Göttlichen Liebe und was als Neugierde darüber begann, was ein Medium ist, wuchs zu einer seelenvollen Erkenntnis der Wahrheit. Ihre Gabe überzeugte mich zuzuhören und wenn sie mir ohne diese kraftvolle Verstärkung selbst von der Göttlichen Liebe erzählt hätte, frage ich mich, ob ich die Wahrheit der Göttlichen Liebe so bereitwillig angenommen hätte. Im Laufe der Jahre erhielten ich und unsere kleine Gruppe von Anhängern der Göttlichen Liebe hunderte von Botschaften durch zwei in der Gruppe anwesende Medien. Keines ihrer Worte widersprach den Wahrheiten, die wir durch Padgett erhielten. Es wurden auch nur sehr wenige neue Informationen empfangen, aber was fast immer übermittelt wurde, war die Ermutigung und das Zureden, um mehr Göttliche Liebe zu beten. Die liebevolle Unterstützung der spirituellen Wesens half uns in unseren Bemühungen, auf dem Göttlichen Weg zu bleiben, zu stärken. Gott hatte uns eine weitere Möglichkeit gegeben, unser Seelenwachstum immer weiter voranzutreiben. Ich werde für immer dankbar sein für diese liebevollen Bemühungen unserer himmlischen Freunde und die Geschenke, die von unseren begabten Schwestern frei angeboten wurden. Die Medialität stellte in diesem Zusammenhang eine lebenswichtige Verbindung zwischen uns und der spirituellen Welt dar, die vielleicht grundsätzlich nicht notwendig für unser weiteres Seelenwachstum ist, aber sicherlich ein Segen und ein Geschenk war.

Meine eigene Erfahrung, mich als Medium zu öffnen, war völlig unerwartet. Ich wusste nicht einmal, dass ich diese Gabe hatte. Als Barbs Gesundheit zu schwinden begann, wurde mir vom Geiste gesagt, dass es für mich an der Zeit sei, vorzutreten. Ich war perplex, denn ich wusste wirklich nicht, was sie mit “vortreten” meinten. Nach ein paar solcher Botschaften buchstabierten sie es schließlich aus und sagten, dass sie gerne durch mich sprechen würden. Meine erste Reaktion war, dass ich mir nicht ganz sicher war, ob ich die Verantwortung für diese Rolle haben wollte. Schließlich ist es viel einfacher, sich zurückzulehnen und die Botschaft zu empfangen, als diejenige zu sein, die sie gibt und ich hatte sicherlich ein wenig Lampenfieber und Zweifel an dieser Fähigkeit. Die erste Botschaft kam gut genug an und das spirituelle Wesen deutete an, dass sie mich schon einmal auf diese Weise benutzt hatten, aber ich hatte es zu der Zeit nicht erkannt. Ihr müsst denken, dass ich ziemlich auf dem Holzweg sein muss, um so unbewusst zu sein. Ich neige dazu, dir zuzustimmen und ironischerweise ist es ein Teil des Prozesses der Medialität, nicht auf dem Laufenden (voll da) zu sein. In der Lage zu sein, einen Schritt zurückzutreten und den Worten zu erlauben zu fließen, ohne zu wissen, wohin sie gehen, ist, gelinde gesagt, eine einzigartige Erfahrung, aber keine, die ungewöhnlich ist. Ich bin mir sicher, dass einige von euch diesen veränderten Zustand in dem einen oder anderen Maße erlebt haben. Der Trick ist, nicht hineinzuspringen oder zu bearbeiten oder zu beurteilen, was kommt und genügend Glauben und Vertrauen zu haben, dass dies in eine beabsichtigte Richtung geht, nur nicht in seine beabsichtigte Richtung. Natürlich gibt es noch andere Aspekte des Prozesses, die Signale und vertraute Empfindungen beinhalten, aber diese neigen dazu, für jedes Medium einzigartig zu sein. Es genügt zu sagen, dass ich, um mich mit dem Prozess wohl und sicher zu fühlen, zumindest diese etwas ritualisierte Reihe von Empfindungen und Signalen benötige und die spirituellen Wesen nie versagen, den Safe mit diesem Geheimcode aufzuschließen.

Mein Eindruck ist, dass die Engel sehr willig und glücklich sind, auf diese Weise zu uns zu sprechen und dass ihre Bemühungen substanziell sind, um auf unsere Ebene herunterzukommen und ein Geschenk der Liebe sind. Sie nähren uns durch ihre Worte und ihre mehr materielle Präsenz unter uns. Das Geschenk eines Engels zu erleben, der in einem Gebetskreis zu euch spricht, bedeutet, ihre liebevolle Präsenz und ihre energetische, erhebende Wirkung zu erfahren. Ihre Worte sind fast zweitrangig gegenüber der glückseligen Präsenz ihres schönen Antlitzes. Sie kommen wegen unseres Verlangens nach der Liebe und ihrem Wunsch, uns in diesem Streben zu unterstützen. Sie kommen, um zu lehren und um zu heilen. Sie kommen, weil Gott es ihnen ermöglicht hat zu kommen; sie reisen auf einer Welle der Göttlichen Liebe. Natürlich kommen sie zu uns allen in unserer aufrichtigen Suche nach der Liebe, aber viele von uns können sie weder hören noch sehen. Das Geschenk, ihre Worte zu hören, ist etwas, wofür ich sehr dankbar bin, ein Teil davon sein zu können. Ich würde mir wünschen, dass jeder Anhänger auf diesem Weg die Erfahrung macht, mit der unser kleiner Kreis gesegnet wurde.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass die Medialität ihren Platz in unserer Bewegung hat. Denn ohne die Bereitschaft von James Padgett, dorthin zu gehen, wären wir sicherlich nicht hier. Himmlische Wesen sind fähig und bereit, auf diese Weise Kontakt aufzunehmen. Es ist ein Teil der Gabe der Göttlichen Liebe, die diesen Kontakt mit den sehr hohen Lehrern in den Göttlichen Himmeln möglich macht. Der knifflige Teil ist zu unterscheiden, was wirklich ein spirituelles Wesen ist, das versucht, eine Verbindung herzustellen, und was nicht. Niedere spirituelle Wesen werden sich bereitwillig als himmlisch ausgeben, um einen Kontakt herzustellen, und wenn wir bereitwillig ihre falsche Identifikation akzeptieren, weil wir ein menschliches Bedürfnis nach Anerkennung und Akzeptanz haben und es uns an Unterscheidungsvermögen mangelt, dann verfehlen wir das Ziel und verderben den Prozess, was zu Verwirrung und Zweifel führt. Es gibt keinen einfachen Weg aus diesem Dilemma, da unsere Egos und Wünsche viele Hindernisse in unserem Streben nach Wahrheit und Liebe verursachen können. Wir alle haben ein gewisses Verlangen nach Anerkennung und können uns bewusst oder unbewusst für niedere spirituelle Wesen öffnen, um unsere Bedürfnisse, Ambitionen und Wünsche zu erfüllen. Dies ist eine sehr verständliche und menschliche Sache, die wir tun. Ich bin seit einigen Jahren ein offenes Medium und betrachte mich selbst als ziemlich diszipliniert in Bezug darauf, nur himmlischen Wesen zu erlauben, durch mich zu sprechen und habe einen gesunden Respekt vor den Tücken der Medialität und doch frage ich mich manchmal, ob das zu 100 Prozent der Fall ist. Wie viel von meinem Ego und den Filtern meines Verstandes kommen dem Prozess in die Quere? Habe ich versehentlich ein höheres spirituelles Wesen, aber nicht einen himmlischen Geist durchgelassen? Ich weiß, dass ich in der Vergangenheit falsche Führung erhalten habe, obwohl dies durch Hellhören geschah und nicht durch mich gesprochen wurde. Es gibt also Fallstricke, aber ich glaube nicht, dass diese so mächtig sind, dass ein Verzicht auf diese Gabe der beste Weg ist. Es ist ein Lernprozess und Fehltritte sind unvermeidlich. Bis jetzt ist mir noch nichts dramatisch Außergewöhnliches begegnet. Ich habe sicherlich weit mehr Schwierigkeiten mit anderen hier auf der Erde gespürt als mit irgendeinem spirituellen Wesen, dem ich begegnet bin. Jede Führung, die auf diese Weise gegeben wird, muss auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft werden. Nichts sollte als selbstverständlich angesehen werden. Das Testen der spirituellen Wesen ist notwendig und diejenigen, die himmlische Engel sind, erwarten es. Sie werden sich auch niemals über euren freien Willen hinwegsetzen. Letztendlich ist der Lackmustest das Spüren der Liebe, die von den Himmlischen Engeln ausgeht, da diese von einer unmissverständlichen Qualität ist. Ohne dieses lebenswichtige Signal ist es ein No Go in Bezug auf das Sprechen durch mich. Ich hatte schon spirituelle Wesen, die mich darum gebeten haben, aber ich habe abgelehnt, weil ich ihre Liebe nicht auf diese Weise gespürt habe.

Ich glaube, dass mit den richtigen Absichten, dem Wunsch nach dem Höchsten und nach der Göttlichen Liebe, gepaart mit Disziplin und Unterscheidungsvermögen, die Medialität uns in der Sache der Göttlichen Liebe gut dienen wird. Können wir unsere Angst überwinden, dass wir durch falsche Führung in die Irre geführt werden? Das bleibt abzuwarten, während wir alle in der Liebe wachsen. Mit dem Einströmen der Liebe Gottes kommt eine Erkenntnis der Wahrheit. Ihre Wahrhaftigkeit kommt von einer tief eingebetteten Seelenfähigkeit, die Wahrheit zu erkennen. Der Geist der Wahrheit, das aus der Seele aufsteigt, gibt uns die Wahrnehmungen, die wir brauchen, um unseren Weg durch den Wald der gechannelten Botschaften zu finden. Resonanz ist der Schlüssel. Offenheit ist ebenfalls erforderlich und das Testen dessen, was gesagt wird. Die Wahrheit muss täglich für uns arbeiten, und wenn diese Wahrheit durch die Gabe der Medialität kommt, dann müssen wir akzeptieren, dass Gott uns mit einem anderen Weg beschenkt, um unsere Seelen wachsen zu lassen. Gott segne jeden, der bereit ist, zuzuhören und die Wahrheit zu erkennen, in welcher Form auch immer sie kommt. Mit Liebe…………..Al Fike.

Quelle: http://board.divine-love-sanctuary.ca/

  1. Die Kommunikation von James Padgett, die dies am deutlichsten artikuliert, ist recht aktuell. Frühere Mitteilungen legen nahe, dass Medialität “Verstand zu Verstand” ist und haben insofern nicht unrecht, als dass ein Mensch immer seinen Verstand benutzen muss, um sich mit der Welt in irgendeiner Weise zu teilen. Also selbst wenn das Medium eine Botschaft in seine Seele bekommt, muss sie immer noch über den Verstand hervorkommen. Aber weil das Medium der Göttlichen Liebe diese Fähigkeit hat, in der Seele zu empfangen, kann es mit sehr fortgeschrittenen spirituellen Wesen kommunizieren, jene die “eins” mit Gott sind.