Padgett Botschaften

Das Experiment die Göttliche Liebe zu spüren

Durch die Lehren Jesu wird uns empfohlen unsere Gebete an Gott zu richten und um Seine Göttliche Liebe zu bitten. Salomon schrieb folgendes durch Herrn Padgett:

“Was ist das größte auf der ganzen Welt?” Und seine Antwort: “Das Gebet und der Glaube der Sterblichen und die Liebe - die Göttliche Liebe - von Seiten Gottes. Die letztere wartet und die erste bewirkt, dass sie in die Seelen der Menschen eindringt. Keine andere Wahrheit ist so groß und bedeutsam für die Menschen. Lass das was ich sage tief in dein Gedächtnis sinken und versuche das Experiment”.

Somit wird uns empfohlen es auszuprobieren, ob wir diese Göttlichen Liebe spüren können. Doch nun die Frage wie erhält man die Göttliche Liebe? Um die Göttliche Liebe zu empfangen, bedarf es lediglich der innigsten Bitte an Gott, dass Er uns diese Liebe schenkt. Der Himmlische Vater wartet nur darauf, Seine wunderbare Liebe zu verschenken, und wenn das Gebet um die Liebe Gottes ernsthaft und mit tiefen Seelenempfindungen an Gott gerichtet wird, sendet Er Seinen Heiligen Geist, der einzig und allein mit der Aufgabe betreut ist, die Göttliche Liebe in die Seelen der Menschen zu legen, um ihnen das volle Potential zu erschließen, das der Vater allen Seinen Kindern angedacht hat.

Was beinhaltet das Experiment und wie fühlt man diese Wahrheit ?

Es erfordert lediglich ein wenig Zeit unsererseits, sich auf dieses Experiment einzulassen. Es genügt, sich die nächsten 21 Tage in etwa dreimal täglich um die Göttliche Liebe innigst zu bitten. Es wird empfohlen, sich an einen stillen Ort zurückzuziehen, weg von den lauten Angelegenheiten des täglichen Lebens. So man dann entspannt ist, eine Bitte von der Seele her an Gott richten. Es ist egal, ob das Gebet Verwendung findet, das Jesus über James E. Padgett geschenkt hat, oder ob man andere Mittel und Wege benutzt, um mit dem himmlischen Vater in persönlichen Kontakt zu treten.

Wenn du jedoch Hilfe beim Beten brauchst, hier ist ein Videolink, und wir können gemeinsam das schöne Gebet beten, das Jesus am 2. Dezember 1916 durch James Padgett geschrieben hat.

Konzentriere dich auf deine Seele, die zum Vater ruft/fleht/bittet, um Seine Göttliche Liebe in deine Seele zu legen. Das Gebet ist sehr wunderbar, aber es ist das Maß des Seelenbittens, das den Vater berühren wird. Daher benötigt man eigentlich überhaupt keine Worte, oder spreche einfach dein eigenes Gebet aus, wenn dir das lieber ist. Viele Menschen haben diese Liebe gefühlt, waren sich aber nicht sicher, was sie ausgelöst hat.

Woher weiß man, dass etwas geschieht?

In den meisten Fällen spürt man, dass etwas in einen hineinkommt.

Dr. Leslie R. Stone schreibt in seinem Zeugnis:

Er (Herr Padgett) - oder ich sollte besser sagen wir - begannen um die Göttliche Liebe zu beten, ließen unser Seelenverlangen zum Himmlischen Vater steigen; und nach einiger Zeit kam ein glühendes Gefühl in die Gegend unserer Herzen. Als wir weiter inbrünstig beteten, fühlten wir, wie diese Emotion immer stärker wuchs; und in der Folge wurde unser Glaube an Gott fest und absolut. Nie zuvor hatten weder Padgett noch ich uns so sicher gefühlt, dass Gott, Seine Göttliche Liebe und Seine Gnade wirklich existierten. Die kalte, intellektuelle Vorstellung, die wir bisher von Ihm gehegt hatten, war durch das Beten um Seine Liebe in ein warmes, glühendes, lebendiges Gefühl der Nähe, der Einheit mit dem Vater verwandelt worden, Dessen Liebe, Gnade und Güte wir am eigenen Leibe und wirklich wahrnehmen konnten.

Es gibt viele unterschiedliche Wahrnehmungen und Erfahrungen und ein jede ist einzigartig. Viele sind erfüllt von dem Frieden der über sie kommt. Es ist wohl am besten bekannt als „der Frieden, der höher ist als all unsere Vernunft“, und dieses Gefühl ist einfach wunderbar.

Die Liebe Gottes‘ kann nicht erklärt werden, da sie alles Verstehen übertrifft, aber das Ergebnis dieser Liebe, sofern sie in den Seelen der Menschen ist, kann gesehen und gefühlt werden, in der alles übertreffenden Schönheit des Gesichtsausdrucks der Menschen und an ihrer wundervollen Glückseligkeit. - Ann Rollins

Man beachte bitte, und wir betonen diesen Hinweis, dass jeder von uns andere Erfahrungen macht. Es bedeutet nicht, dass man etwas unbedingt physisch fühlen muss; denn diese energetischen Empfindungen können variieren. Es gibt andere Anzeichen, bei denen man lernen oder sehen kann, dass die Liebe Gottes in die Seele eingepflanzt ist. Zum Beispiel gibt es einen größeren Wunsch, sich mit Gott zu verbinden, mehr über seine Wahrheiten zu lesen. Es gibt eine gewisse Beständigkeit des Betens. Es gibt einen intensiveren Hunger nach dieser Liebe. Endloser Frieden in einem selbst, eine unbegründete Zufriedenheit und Glückseligkeit. Auch unsere Umwelt reagiert darauf. Wir haben liebevolle Erfahrungen und Interaktionen mit anderen, wir sind öfter dankbar, wir werden demütiger in unserer Haltung, wir sind glücklich mit kleinen Dingen, wir spüren eine größere Neigung, gute Taten zu tun und hilfsbereit und freundlich zu sein. Unsere Gaben und Talente scheinen zum Ausdruck zu kommen und wie groß die Belohnung, wenn wir sie einsetzen. Und so herausfordernd dieser Weg auch sein mag, große Belohnungen warten auf uns, wenn wir diese Liebe in uns entdecken, die uns in ihrer Manifestation immer wieder überrascht.

Seretta Kem, einer unserer Himmlischen Heiler und Lehrer, schreibt folgendes durch das Medium Al Fike am 30. März 2020:

Einige werden eine Sinneserfahrung des Empfangens der Liebe Gottes andeuten, die Wärme in den Körper bringt, ein erhöhtes Gefühl der Freude, des Friedens, der Liebe, und dass dieses Einströmen der Göttlichen Liebe durch den Solarplexusbereich des Körpers eintritt und diese physischen Empfindungen mit sich bringt. Andere spüren, dass sie das Geschenk der Göttlichen Liebe durch die Spitze ihrer Kopfkrone empfangen. Auch dies ist eine gültige Erfahrung für das Individuum. Andere vermuten, dass sie nichts fühlen, und doch fühlen sie sich emporgehoben. Ihr Gemüt und ihre Gefühle des Seins, des Wohlbefindens, kommen mit dieser Erfahrung und verweilen mit dieser Erfahrung. Es gibt immer etwas anzuerkennen, sich selbst zu bestätigen, dass die Erfahrung real ist und dass es einen Nutzen gibt.

Bald wird man beginnen zu fühlen und zu wissen, dass man seine Antwort erhalten hat, die Göttliche Liebe existiert, sie ist da, real. Man muss nur immer wieder nach mehr fragen. Und für wie lange? Den Rest unseres sterblichen Lebens und die Ewigkeit im spirituellen Leben. Das wird einen zum Einssein mit Gott bringen und auf jeder Reise unterstützen! Die Segnungen werden sehr schnell, fast sofort, in dein Leben fließen. Diese Göttliche Liebe wird dich wirklich für immer verändern und diesen Weg bis in alle Ewigkeit folgen lassen.

Author Titel der Botschaft Datum
Ann Rollins Die Wichtigkeit die Göttliche Liebe in der Seele zu erhalten 12 Dezember 1914
Salomon Salomon: Was ist das größte auf der ganzen Welt? 20 April 1916
Seretta Kem Jeder Einzelne erfährt die Göttliche Liebe auf einzigartige Weise 30 März 2020