Das Leben nach dem Tod

Die spirituellen Himmel und das christliche Königreich Gottes

Hier auf dieser Website verwenden wir oft das Wort „Göttliche Himmel“, um uns auf das zu beziehen, was Jesus das „Königreich Gottes“ nannte. Und hier beginnt die Verwirrung, denn wir finden, dass es unter anderem eine ganze Reihe von Himmeln gibt, die unter dem Königreich Gottes liegen.

Der Göttliche Himmel liegt oberhalb dieser spirituellen Sphären (oder vielleicht noch eine weitere Dimension darüber hinaus). Nur die Seelen, die durch die Göttliche Liebe, und dem Wirken des Heiligen Geistes verwandelt wurden, sind in der Lage, diese Sphären zu betreten.

Jesus lehrt wie man in den Göttlichen Himmel eintritt und dass man nur in das Königreich Gottes gelangt wenn man für das Einfliessen der Göttlichen Liebe bittet. Die Spirituellen Sphären sind für ein jede Seele offen aber das Gelangen in einer der Sphären hängt davon ab, in welchem Seelenzustand man ist und in wiefern die Seele „entwickelt“ ist.

Diejenigen die den Pfad der Neuen Geburt der Seele folgen wollen, folgen den Weg der Göttlichen Liebe durch die Sphären 1, 3, 5 und 7. Der andere Weg, der Weg der natürlichen Liebe, ist der der in der 6. Sphäre endet, im sogenannten Paradies oder Nirvana.

Jene, die diesem Weg der natürlichen Liebe folgen wollen, könnten zum Beispiel Intellektuelle sein, die entweder an einem Schöpfer desinteressiert sind oder die nicht an Ihn glauben oder sie glauben an einen nicht-persönlichen „Gott”.

Der Weg der natürlichen Liebe kann auch gefolgt werden durch Religiöse, die sich entweder unwissend oder bewusst entschieden haben, den Weg der Göttlichen Liebe nicht zu gehen. Solch eine Seele kommt nicht weiter als die 6. Sphäre, aber dies ist ein sehr glücklicher Zustand, und sie sind mit ihrem Los zufrieden. Man sagt uns, dass die Seelen in dieser Sphäre so vollkommen sind wie bei ihrer Erschaffung, aber sie kommen nicht weiter. Sie können Gott nicht sehen, da ihre Seelen nicht genug entwickelt sind, aber sie sind vollkommen in ihrem Verstand und Intellekt.

Wie durch viele Botschaften abgeleitet werden kann, ist die Welt in den Sphären genauso physisch wie unsere Welt. Tatsächlich sagt man uns, dass 80 % aller Materie sich in der spirituellen Welt befindet und für die Sterblichen unsichtbar ist. Die Himmel sind sorgfältig so strukturiert, dass Gleiches mit Gleichem lebt, wäre dies nicht der Fall, würde Disharmonie entstehen. Um dies zu erreichen, ist ein komplexes System des Fortschritts erforderlich, so dass die Seelen im Grunde genommen immer voranschreiten können und dies auch tun.

Infolgedessen scheint es viele Sphären und Untersphären zu geben, Ebenen innerhalb dieser Sphären, innerhalb der Himmel. Es sollen Untersphären geben, in denen nur Katholiken, nur Mormonen, nur Juden, nur Muslime usw. leben, und es gibt sicherlich auch kulturelle Gruppierungen, im Gegensatz zu religiösen Gruppierungen.

Nun folgen die Botschaften die diese Himmel näher erläutern. Eine gute Zusammenfassung, die die verschiedenen Sphären und den Fortschritt eines spirituellen Wesens auf den einen oder anderen Wege erläutert, kannst du hier lesen.

Author Titel der Botschaft Datum der Botschaft
Helen Padgett Helen beschreibt ihre Heimat in der dritten Sphäre 30 November 1914
Helen Padgett Helen beschreibt ihren Übergang in die Spirituelle Welt 9 Dezember 1914
Helen Padgett Helen beschreibt ihren Fortschritt von der Dritten zur Fünften spirituellen Sphäre 7 Januar 1915
Ann Rollins Ann Rollins beschreibt ihre seelische Entwicklung 5 März 1915
Jesus Was Jesus meinte, als er sagte: “Im Haus meines Vaters gibt es viele Villen.” 9 März 1915
Helen Padgett Helen Padgett beschreibt ihr Leben in den göttlichen Sphären 10 März 1915
Ann Rollins Ann Rollins bestätigt Helen’s Erfahrung und erzählt vom Glück der Bewohner der göttlichen Sphären 10 März 1915
Helen Padgett Helens Erfahrung im Versuch einem spirituellen Wesen den Weg zur Liebe Gottes zu zeigen 17 März 1915
Helen Padgett Helen schreibt über das Gesetz der Wiedergutmachung 23 März 1915
Ann Rollins Die Großmutter von Herrn Padgett beschreibt ihre Heimat in der zweiten Göttlichen Himmels-Sphäre 27 April 1915
Jesus Allein die Göttliche Liebe befreit den Menschen aus seiner Begrenzung 2 Juni 1915
Ann Rollins Ann Rollins beschreibt die verschiedenen Sphären der spirituellen Welt 5 Juni 1915
Abdullah ben Kaliph Ein muslimischer Priester beschreibt das Leben der Sphäre in der er lebt 22 Juni 1915
Ann Rollins Ann Rollins beschreibt ihre Heimat in der Zweiten Sphäre des Göttlichen Himmels 6 Juli 1915
Ann Rollins Ann Rollins’ Erfahrung in der Zweiten Sphäre des Göttlichen Himmels 8 Juli 1915
Samuel Samuel beschreibt seine Erfahrung in der 6. Sphäre und seine Fortschritte im göttlichen Königreich 5 August 1915
Seligman Der Vergleich des mohammedanischen und des christlichen Himmels 8 August 1915
Salaalida Salaalida, ein Muslim, der geholfen hat Jerusalem vor den Christen zu verteidigen 12 August 1915
Samuel Samuel beschreibt den göttlichen Himmel 17 August 1915
Samuel B Southard Ein spirituelles Wesen das an die Glaubensbekenntnisse glaubte und sein Erwachen zur Wahrheit 30 August 1915
Jakobus Jakobus erklärt, was die Lehre Jesu von allen anderen Religionen unterscheidet 25 September 1915
Johannes Johannes beschreibt die Sinne der Seele 25 September 1915
Mary Kennedy Mary Kennedy erreicht die erste Himmelssphäre und beschreibt ihr neues Zuhause 8 Oktober 1915
Ann Rollins Beschreibung einiger der Sphären 22 Dezember 1915
Helen Padgett Helen berichtet von ihrem neuen schönen Gewand als Ergebnis ihres spirituellen Fortschritts 22 Dezember 1915
Helen Padgett Helen Padgett erreicht die Dritte, göttliche Sphäre 28 Dezember 1915
AG Riddle AG Riddle: Ohne Liebe gibt es keine seelische Entwicklung 19 Januar 1916
Galileo Galileo schreibt über das Studium des materiellen Universums 21 Januar 1916
Stephen Elkins Stephen Elkins wurde von Herrn Padgett unterstützt und ist aus der Finsternis herausgekommen 11 Februar 1916
Ann Rollins In das Reich Gottes führt allein die Göttliche Liebe 28 Mai 1916
Helen Padgett Buddha lehrt nicht mehr die Reinkarnation 1 August 1916
Johannes Johannes setzt seine Botschaft über den Himmel fort 8 Dezember 1916
Edwin Forrest Forrest schreibt, dass er Fortschritte macht und in der Lage ist, das Licht und etwas Glück zu sehen 10 März 1917
Jesus Der einzige Weg zum Reich Gottes in den Göttlichen Himmeln 15 Mai 1917
Priester Williams Ein katholischer Priester spricht mit Herrn Morgan 8 November 1917
Mary Kennedy Mary ist in die göttlichen Himmelssphären vorgedrungen 18 Dezember 1917
AG Riddle Der Himmel ist sowohl ein Ort, als auch ein Zustand der Seele 27 Februar 1920
Judas Die Dämmerungszone (Twilight Zone) und Sommerland 8 September 2001
Judas Die zweite Sphäre 16 September 2001
Judas Die dritte Sphäre 19 September 2001
Judas Die vierte Sphäre 23 September 2001
Judas Die fünfte Sphäre 25 September 2001
Judas Die sechste Sphäre 27 September 2001
Judas Die siebte Sphäre 28 September 2001
Leytergus Die Unterschiede zwischen der sechsten Sphäre und den himmlischen Sphären 12 September 2017
Seretta Kem Eine Frage über die 7. Sphäre 14 November 2017
Yogananda Yogananda beschreibt seine Reise durch die Sphären 22 November 2018
Kopernikus Das Zeitmass auf der Erde ist ganz anders als in den Göttlichen Himmeln 2 Dezember 2019
Jesus Lektion 4 - Die Reise durch die Sphären der Spirituellen Welt 22 Oktober 2020
Barbara Davies Mein neues zu Hause und das Leben im Geiste 20 Januar 2021
Barbara Davies Fortschreiten von der fünften zur siebten Sphäre 26 Mai 2021
Jesus Lektion 5 - Ein Vergleich zwischen den Göttlichen Himmeln und dem Himmel der natürlichen Liebe 29 Oktober 2020
Leslie Stone Lasst euch nicht von Nebensächlichkeiten ablenken 10 Januar 2022
Orion Orion ist unserer individuellen und kollektiven Arbeit gewidmet 19 Februar 2022